“24-Hour Catwalk” – Alexa Chung kriegt eigenes TV-Format

Model = Model, Schauspieler = Schauspieler, Musiker = Musiker und Moderator= Moderator? Diese Gleichung geht schon lange nicht mehr auf, spätestens seitdem die Bezeichnung “It-Girl” eine gängige Daseinsberechtigung darstellt. Je geschickter das It-Girl sein Image pflegt, desto besser. Alexa Chung gehört da zweifelsohne zu den Königinnen dieser Disziplin und somit verwundert es mich nicht, dass sie in naher Zukunft eine neue Fashionshow im US-TV moderieren wird. Wann genau es losgeht, ist noch unklar. Fest steht jedoch, dass in der Reality-Show “24-Hour Catwalk”, ähnlich wie bei Heidi Klums “Project Runway”,  junge Nachwuchsdesigner gegeneinander antreten werden und ihr Talent unter Beweis stellen müssen. Alexa hat sich für den Job der Schirmherrin u.a. dadurch prädestiniert, dass sie von Modezaren wie Karl Lagerfeld verehrt wird, ein „Dauerabo“ für die Front-Rows besitzt, sehr erfolgreich modelt (u.a. DKNY, Pepe Jeans, Mulberry) und als Stil-Ikone verehrt wird. Vor allem aber ist sie perfekt für diese Rolle, weil sie ist, wie sie ist & mit ihrem Feingespür für Mode einfach selten (oder nie?) den falschen Ton trifft. Das kann sich auf die Karriere junger Designer ja nur positiv auswirken. (Und ganz nebenbei:  Es ist ja nicht das erste Mal, dass die Britin in die Rolle der Moderatorin schlüpft. “It’s On With Alexa Chung” und  “Gonzo with Alexa Chung“ sind vergangene Projekte.)

Weitere News aus unserem Blog:

Hinterlasse eine neue Antwort