Chinohose /Jodpurhose – How to combine?

Von oben links im Uhrzeigersinn:Jeansjacke - Diesel, Top - S'NOB PABLE, Vero Moda Sille Harem Jeans, Miss Sixty Nives Ankle Sandalette, Chinohose von Dr. Denim/Modell Nicole, rote Wedges Tatania von Colors of California, schwarze Seidenhose Facon von Miss Sixty, leichte Denim Note von Twist'n'Tango, High Heel Tone von Harlot, Seidenhose Tanika von S'NOB/Quelle: Zalando.de

Chinohosen oder Jodpurhosen; Die Hosen mit dem tiefen Schritt begleiten uns (nicht zur Freude unserer Omas!) auch in diesem Jahr. Ob Miss Sixty, Twist ‘n ‘ Tango oder Dr. Denim – wer angesagt ist, muss als Label mithalten und so bietet uns der Markt derzeit sämtliche Ausführungen der lässigen Hosen mit dem bequemen Schnitt. Lässig in Denim gehts bei Vero Moda zu, extrem schick wirds bei Marken wie Miss Sixty oder S’NOB. Auch “Obenrum” gibts die unterschiedlichsten Varianten – formell mit Knopf und Reißverschluß oder einfach lässig im Jogginghosen Styling und Gummizug Bund… Erlaubt ist, was gefällt! Da man diese Hosenform nicht zwingend als “Figurschmeichler” bezeichnen kann, ist das richtige Styling das A und O. So empfehle ich schmale Oberteile wie enganliegende Tops oder taillierte Jacken (oben abgebildet z.B. von Diesel). Unverzichtbar sind meiner Meinung nach auch (originelle) High Heels und Pumps. Die veredeln selbst die Hose mit dem “Sackigsten” Schnitt und lassen uns gleich viel femininer daherkommen.

Weitere News aus unserem Blog:

Hinterlasse eine neue Antwort