Die Diamantenmaniküre

Diamanten Maniküre / Foto: Cherish...ME

Schon die Snake Nailart von Terri Silacci, die ich euch kürzlich zeigte, strotze nur so vor Dekadenz. In Stundenlanger Feinarbeit überträgt die Nagelkünstlerin dabei echte Reptilhaut passgenau auf die Nägel. 200 Euro soll der Spaß kosten und so oder so: Nailart ist nach wie vor nicht so 100%ig meins, aber als großer Schlangenleder-Fan fand ich die Idee schon gar nicht so schlecht. Die Diamanten Maniküre, um die es heute geht, konnte mich da nicht so sehr begeistern. Obwohl es doch immer heißt “Diamonds are a girls best friend”… Das Nagelstudio “Cherish…ME” in London hat sich auf die besagte Maniküre spezialisiert und diese rühmt sich damit, die teuerste der Welt zu sein. Stars wie Katy Perry haben sich wohl schon der Spezial-Behandlung unterzogen, deren Resultat mit echten Diamanten besetzte Nagelspitzen sind. Für diese Art der Nagelmodellage fallen mir ganz spontan unzählige Nachteile ein, ganz vorn angeführt vom Kostenpunkt, der da 36000 Euro wäre! Klar, wenn man mit dem Geld um sich schmeissen könnte, wäre es einem vielleicht egal, aber wie ärgerlich wäre es denn, wenn man sich dann den Nagel abbricht.. und noch viel schlimmer: den abgebrochenen Nagel auch noch “verliert”. Insofern stelle ich mir das Tragen der Diamanten Nägel als irgendwie recht unentspannte Angelegenheit vor. Aber mein Gott, es gibt ja zum Glück (für das Nagelstudio) nichts, wofür sich nicht doch jemand begeistern lassen könnte (s. Katy Perry)…

Foto: “Cherish…ME”

Weitere News aus unserem Blog:

Hinterlasse eine neue Antwort