Erykah Badu für Givenchy

Erykah Badu ist „die Neue” von Givenchy.

Und eine weitere tolle Kollaboration in der Modewelt ist freudig zu verkünden! Creative-Director Riccardo Tisci suchte sich die einzigartige Erykah Badu als das neue Gesicht für Givenchy’s Frühjahr Kollektion 2014 aus. Seine Wahl begründete er gegenüber der US-amerikanischen VOGUE folgendermaßen: „Sie ist eine der modebewusstesten Frauen, die ich je in meinem Leben getroffen habe”.

Erykah Badu for GevenchyDie Sängerin Erykah Badu brachte 1997 ihr Debütalbum „Baduizm” raus und gehörte damit zu den Vorreitern des Sub-Genre Neo-Soul. Zudem war die „First Lady of Neo-Soul” in einigen Filmen zu sehen sowie im Jahr 2008 das Werbegesicht von Tom Ford’s Duft „White Patchouli”. Ihre Philosophie ist vom afrikanischen Erbe und südstaatlichen afro-amerikanischen Traditionen geprägt, was sich auch in ihrem Style wiederspiegelt. Erykah Badu ist definitiv eine Ikone und auch Riccardo Tisci teilt diese Ansicht.

Givenchy’s Frühjahrs-Kollektion ist von afrikanischen und japanischen Elementen inspiriert. Somit stellt Erykah hierfür eine perfekte Ergänzung dar. Bekannt für seinen speziellen Model-Geschmack, wie mitunter im Fall vom Albino-Model Stephen Thompson, holte Riccardo Tisci zudem Models wie Asia Chow, Riley, Maria Borges und Dominik Bauer ins Boot. Das ist fortschrittlich, betrachtet man den Umstand, dass zum Beispiel circa 80% der gebuchten Models auf der Fashion Week in New York weiß waren.

„Was mich angeht, ich bin in einer Familie, in einer Kultur und mit der Erziehung aufgewachsen, dass wir alle gleich sind”, sagte Riccardo Tisci zu diesem Thema. Mit diesem Statement macht Givenchy’s Kollektion ebenso auf die Diversität und den Rassismus in der Modewelt aufmerksam. Solche Anti-Rassismus-Kampagnen sind leider bis heute selten jedoch notwendig und daher Daumen hoch für diese grossartige Zusammenarbeit zwischen Erykah Badu und Givenchy. Wir schauen jetzt schon gespannt auf 2014 und welche tollen Kollaborationen uns überraschen werden.

_____________

Photos via Youtube

Weitere News aus unserem Blog:

Hinterlasse eine neue Antwort