Germanys Next Top Model – Folge 4 in Kapstadt

Gestern war es wieder soweit: Germanys Next Topmodel ging in die nächste Runde. Diesmal schickte Heidi Klum ihre Kandidatinnen nach Südafrika. Wenn schließlich sonst nichts Außergewöhnliches passiert, neben der üblichen Schikane und Heulerei, muss es wenigstens mal eine aufregende Location sein. Schullers Kommentar zu Kapstadt: “Hier geht alles, von Mode über Fashion(…)“. Los ging es ganz sportlich mit der „Dünen Reiten Challenge“. Die 17 verbliebenen Anwärterinnen mussten auf einem Holzbrett mit Leine eine Düne runter surfen und dabei möglichst gut aussehen. Alleine dies zu schreiben, tut schon weh. Der Grund von Heidi Klum: So sieht man, wie sportlich sie sind! Meine Erklärung: Eine weitere, gelungene Vorführung der Kandidatinnen. Ganz großes Kino.  Danach ging es zu einem Shooting direkt am Strand. Die Model- Anwärterinnen mussten in wallenden Kleidern an Turnringen baumeln und „anmutig“ und generell umwerfend aussehen. Zugegeben: Das Styling hat mir gut gefallen. Schade nur, dass bei Germanys Next Topmodel immer einer dazwischen quatschen und weinen muss. So gut so weit: Zum Abschluss musste noch ein Casting absolviert werden. Mit anschließender Modenshow. Auch schon hundert Mal gesehen. Zwei der überwiegend „normal“ aussehenden Mädels wurden dann rausgeworfen. Diesmal waren es Tina und Lena. Oder doch Petra und Anna…Lisa..?

Weitere News aus unserem Blog:

7 Antworten auf Germanys Next Top Model – Folge 4 in Kapstadt

  1. von Marie
    28.März 2010 · 19:45 Uhr

    JA………….

  2. von Jenny E.
    28.März 2010 · 19:20 Uhr

    Ich kann euch allen nur total zustimmen.Also ich finde die Bilder sind einfach ober mega klasse geworden.Ich bin ja selber Model und würde so etwas auch wahnsinnig gerne mal machen………..also Hut ab an die Damen…

  3. von Marcus
    27.März 2010 · 23:20 Uhr

    Heidi Klum ist einfach eine super Frau – schön und erfolgreich. Und das auch noch nach sovielen Jahren und ihren Kíndern. Kaum einer weiss, dass sie nicht nur Werbund für die berühmte Parfumerie macht, sondern auch selbst eigene Parfums anbietet. Besonders genial ist die Serie me by Heidi Klum – riecht super und kostet nicht mal so viel.

  4. von Mirohd
    27.März 2010 · 17:07 Uhr

    ……klasse geschrieben! Ich lese fast jeden Tag eure news!

  5. von Anonymous
    27.März 2010 · 17:03 Uhr

    ……..klasse geschrieben. Super Blog!

  6. von Chris
    26.März 2010 · 20:44 Uhr

    Herrlich wie der Schuller vom Brett geknallt ist. Ein kleines Highlight einer überaus durchschnittlichen Folge.

  7. von Brandy
    26.März 2010 · 19:27 Uhr

    haha, super geschrieben, hat mich gut unterhalten der Beitrag. Ich mag euren Blog.
    Lasst mich raten! Heidi Klum musste während ihrer Karriere auch schon mal auf einem Brett eine Sanddüne runtersurfen?

Hinterlasse eine neue Antwort