Gut Anbandeln mit Haarbändern

Ganz dezent: Selbstgemacht mit Swarovskistein und schwarzem Gummi

Ich befinde mich gerade mit meiner Haarlänge in einer kritischen Phase. Nachdem die Haare nun gut zwei Jahre extrem kurz waren, sehne ich mich wieder nach einer langen Wallewalle-Mähne… Derzeit sind die Haare zu lang, um kurz zu sein und zu kurz um lang zu sein. Hochsteckfrisuren erfordern mindestens 20 Klammern, an einen ernstzunehmenden Zopf ist leider noch gar nicht zu denken. Und nun stehe ich leider auch gar nicht auf stundenlanges frisieren. Was tun, wenn die Haare nach einem Tag nicht mehr so sitzen, wie sie sollen? Ich habefür mich Haarbänder entdeckt. In allen Variationen. Diese eignen sich schon bei sehr kurzen Haaren, um ohne großen Aufwand die Frisur zu “wandeln”. Je länger die Haare, desto mehr Vorsicht ist zwar geboten; denn den typischen Indianer Look mag ich überhaupt nicht. Aber so weit ist es ja – leider – auch noch nicht.

Haarbänder eignen sich absolut als Trend Accessoire. Ob mit Pailletten & Federn im 20er Jahre Style, Perlen & Spitze im Hippie-Look oder mit Animal Print.

In schwarz und beige mit Pailletten von Topshop, mit Federn und Spitze von Monsoon. Mit Perlen und im Animal – Duo von H&M.

Weitere News aus unserem Blog:

Hinterlasse eine neue Antwort