Helmut Newton @ Museum für Fotografie | Berlin

Helmut Newton, seines Zeichens einer der einflussreichsten Fotografen weltweit, ist in seiner ganzen, schöpferischen Genialität seit dem 08.12.2012 bis zum 19.05.2013 in der Helmut Newton Stiftung, welche im Museum für Fotografie beheimatet ist, zu bestaunen. Die Doppelausstellung „World without Men“ / „Archieves de Nuit“ werden von fotografischen Potraits des französischen Künstlers und Schriftstellers Francois-Marie Banier begleitet.

 

„World without Men“

Der erste Teil der Ausstellung dreht sich um das 1984 veröffentliche, vierte Buch mit dem gleichnamigen Titel „World without Men“. Die Stücke ranken sich um das wichtigste und prägnanteste Metier von Helmut Newton, der Modefotografie. Das weltweit bekannte Fotobuch wird zum ersten Mal überhaupt in eine Ausstellung umgesetzt und die Werke komplett präsentiert. Zu sehen bekommt der geneigte Besucher, Helmut Newton Fan und Kunstliebhaber Fotografien aus den 60er bis 80er Jahren. Aufgenommen unter anderem in Los Angeles, Berlin und Paris. Ergänzt werden die Kunstwerke, bzw. die Ausstellung mit Kommentaren des Künstlers.

 

„Archieves de Nuit“

Das Ausstellungsprojekt „Archieves de Nuit“ mit begleitender Publikation des Künstlers feierte 1992 Premiere in Paris und war anschließend in unterschiedlichen, europäischen Städten zu sehen. Als angenehmen Kontrast zur vorangegangenen Ausstellungsreihe sieht man hier vor allem Porträts, Stillleben und Akte, jedoch überraschenderweise keine Modefotografien. Die ausschließlich in Schwarz-Weiß gehaltenen Werke, aus den 80er und 90er Jahren, bestechen durch ihre Harmonie und ihren Einfallsreichtum.

 

Francois-Marie Banier

Geboren am 27 Juni 1947 in Paris kam der Künstler zum ersten Mal mit 16 Jahren in Kontakt mit Salvador Dali, der ihn mit seinem Auto abholen ließ, um in seinem Hotel mit Banier über Kunst zu diskutieren. Seit diesem Zeitpunkt an knüpfte er immer mehr wichtige, einflussreiche Kontakte, die seiner Kunst wohlgensonnen waren. Heute ist er einer der berühmtesten Schriftsteller und Fotografen in Frankreich. Seine Porträts von Prominenten sind weltweit ausgestellt und in vielen Publikationen enthalten. Bis zum 15.05.2013 kann man nun 30 seiner Werke in einem extra eingerichteten Form um Helmut Newton Institut ansehen

 

Was sagt der Blogger?

Das sagt der Blogger: schöne & interessante Zusammenstellung, natürlich etwas für alle Newton-Fans, ich würde nochmal mit kulturhungrigem Besuch hin gehen, garantiert….vielleicht auch nochmal alleine.

Alle Informationen und Bilder wurden bereitgestellt von: Museum für Fotografie | Helmut Newton Stiftung

Veranstaltungsinfo:

08.12.12 – 15.05.13

Museum für Fotografie | Helmut Newton Stiftung, Jebensstraße 2, 10623 Berlin

Weitere News aus unserem Blog:

Eine Antwort auf Helmut Newton @ Museum für Fotografie | Berlin

  1. von Mode Fan
    13.Dezember 2012 · 17:54 Uhr

    Klingt super gut! Und is ja auch noch n Weilchen, da kann man ja mal hingehen :)

Hinterlasse eine neue Antwort