Jam zieht wieder nach München

Die Jeans- und Sportswearmesse Jam kehrt für diesen Sommer wieder nach München zurück. Auch der Zeitpunkt der Veranstaltung wurde abgeändert: Die Jam findet nun eine gute Woche nach der Bread&Butter in Berlin statt.

Zurück in die Zenith-Halle in München:Jam / Quelle:textilwirtschaft.de

Die Gründe dafür liegen eigentlich auf der Hand: Die Besucherzahlen haben es in den letzten beiden Jahren einfach nicht gebracht. Und das, obwohl sich die Veranstalter der Jam äußerst flexibel zeigten: So zog die Messe 2008 nach Köln um, „um dem wachsenden Ausstellerandrang nachzukommen”. Ein Jahr später wechselte sie dann nach Berlin, weil dort auf mehr Besucher im Rahmen der Bread&Butter gehofft wurde: Vergebens. Die Besucherzahlen erfüllten nicht die an Berlin geknöpften Erwartungen. Also geht es wieder zurück zu den blau-weißen Wurzeln für die Jeansmesse. Der Textilwirtschaft gegenüber, wurde der erneute Umzug  so erklärt: „Wir als Veranstalter glauben, dass dem Einzelhandel mit der Jam in München die Gelegenheit gegeben wird, die Kollektionen in Ruhe zu sichten, zu sondieren und zu ordern. Durch den günstigen Termin, zehn Tage nach der Bread & Butter in Berlin, ist die Jam eine sinnvolle Ergänzung für die Jeans- und Sportswear-Branche”,

Also bleibt es spannend für die Jam. Mal sehen, welche Ideen die Veranstalter für die nächsten Misserfolge bereitstellen. Hoffen wir mal, dass sie keine mehr brauchen. Die richtige Einstellung haben sie jedenfalls: Notfalls hilft immer die Flucht nach vorn!

Weitere News aus unserem Blog:

Hinterlasse eine neue Antwort