Lena Meyer Landrut – Erlöserin beim Eurovision Song Contest

Lena Meyer Landrut hat den Eurovision Song Contest in Oslo gewonnen. Ähnlich, wie die kleine Nicole im Jahre 1982 mit „Ein bisschen Frieden“, setzte Lena ganz auf den unschuldigen „Mädchen-von-Nebenan“ Look zu ihrem Song „Satellite“. Während ihre Konkurrentinnen mit aufwendigen Perlen besetzten Korsagen, Feuereinlagen, Choreographien und geschwollenen Gesten über die Bühne turnten, verzichteten Stefan Raab und seine Lena auf das ganze Drumherum. Sie tänzelte auf ihre Weise zum Song und trug dabei immerhin eine glaubwürdige Überwältigung auf den Lippen. Mit einem Minikleid, das in der neonblauen Lightshow geradezu unterging und den typischen, leicht unbeholfenen Bewegungen, die von ihren High Heels noch unterstützt wurden, lieferte die 19jährige Abiturientin Deutschland den lang ersehnten Sieg nach über 20 Jahren. Und bewies damit einmal mehr, dass sich so viel doch nicht geändert hat. Dass das Kindchen- Schema sich zwar weiter entwickelt hat, aber immer zieht. Und, dass weniger manchmal eben doch mehr ist. In jeglicher Hinsicht. Die Mädels von Les Mads haben dazu einige Outfits erwählt, ganz nach dem Motto „Klau den Lena-Look“.

Weitere News aus unserem Blog:

Hinterlasse eine neue Antwort