Lieblingsblog: Provinzkindchen

Dieses Mal gehts für die Lieblingsblogs nach Östereich, um genauer zu sein in die Nähe von Graz. Die 21 Jährige Hannah bloggt nicht nur fleißig, sondern befindet sich auch mitten im Pädagogik-Studium. Ihr Blog “Provinzkindchen”  hat mich mit tollen Bildern von Inneneinrichtungen, Lifestylbildern und natürlich auch Outfitposts überzeugt. Provinzkindchen glänzt mit ganz eigenem Charme. Doch überzeugt euch am besten selbst davon. Im folgenden Interview erzählt uns Hannah in welchen Läden sie am liebsten shoppen geht und warum sie Hosen bevorzugt.

Wie bist du auf den Blog-Namen “Provinzkindchen” gekommen?

Das war eigentlich ziemlich spontan, weil ich schnell einen ausgefallenen Namen für meinen ersten Blog, damals bei livejournal, brauchte. Ich lebe nicht direkt in der Stadt, sondern bisschen außerhalb und ich fühle mich, übertrieben ausgedrückt, einfach ein klitzekleines bisschen wie ein Kind aus der Provinz.

Seit wann betreibst du deinen Blog?Meinen Blog gibt es seit Oktober 2008. Also ein bisschen mehr als zwei Jahre.

Worum geht es auf deinem Blog- In drei Worten?
Um Mode, Inspirationen und um mich.
In welcher Stadt würdest du gern leben?
In meinen Träumen wünsche ich mir, in einem warmen und immer sonnigen London zu leben. Ich finde die Stadt total toll, obwohl ich erst einmal dort war. Die Menschen dort sind alle so toll gekleidet und es gibt irgendwie immer was Neues zu entdecken. Aber die Nässe und den grauen Himmel würde ich wahrscheinlich auf Dauer nicht aushalten, ich brauch einfach die Sonne.
Wo shoppst du am liebsten?
Ich schau mich am liebsten bei Bershka, Pieces, Zara, H&M und den anderen üblichen Verdächtigen um.  Mehr gibt es hier in der Nähe eh nicht so wirklich. Deshalb freue ich mich immer, wenn ich mal wieder in einer größeren Stadt bin. Und wenns „nur“ Wien ist.
Hast du ein modisches Vorbild?
Ein modisches Vorbild direkt, habe ich nicht. Aber ich lasse mich gern von verschiedenen Bloggern, ein bisschen von Stars und Sternchen und den Menschen auf der Straße inspirieren. Oh, und ich liebe den Stil von Audrey Hepburn und den eleganten 60er Jahren.

Do´s?
Jetzt, im Herbst und Winter, eindeutig warme Cardigans und Pullover aus groben Strick, rote Barets und, mögen sie noch so hässlich sein, UGG Boots. Die halten die Füße schön warm und schützen vor nervigem Schnupfen und Husten und anderen Krankheitchen.

Dont´s?
Egal zu welcher Jahreszeit, Clogs finde ich in allen Formen und Farben einfach furchtbar unschön.

Hose oder Rock?
Da ich leider eine empfindliche Frostbeule bin, mummel ich mich im Herbst und Winter am liebsten in Hosen, da bleibt für Röcke leider nicht so viel Platz.

In der Zukunft sehe ich mich…?
Das weiß ich noch nicht so recht… Ich hab mir Jahre lang ausgemalt wohin ich möchte. Leider war das nicht das Richtige und ich habe meine Träume platzen lassen. Jetzt mach ich keine großen Pläne und schau einfach wohin es mich treibt.

Wenn du nur drei Sachen aus deinem Kleiderschrank behalten dürftest, welche wären das?

Meine graue Tregging von H&M, die geht eigentlich zu allem und immer. Ich werde sie so lang tragen bis sie auseinander fällt. Meinen grauen Blazer von Primark, weil er einfach jedes Outfit ein bisschen schöner und interessanter macht. Und meine Lieblingskette, die mit dem Eiffelturm von Accesorize.
Weitere News aus unserem Blog:

Hinterlasse eine neue Antwort