New York Fashion Week: Marc Jacobs FW11

Future-Glam trifft Vintage und Tradition. So oder so ähnlich könnte man die Herbst/Winter Kollektion 2011 von Marc Jacobs wohl beschreiben.  Die Kreationen bewegen sich irgendwo zwischen eleganten Kostümen im 40s Stil, extravaganten Schnitten und futuristischen Materialmixen. Inspirieren lies sich der Designer  unter anderem von seinen eigenen (vorherigen) Kollektionen und einzelenen Elementen wie Polka Dots oder klassischen Sweatern.

Glänzende Röcke und Kleider mit applizierten Punkten formten einen starken Kontrast zu klaren Schnitten und Formen der Sweater und “lady-liken” Blazer. Polka-Dots traten als Prints, Stickereien und Applikationen in unterschiedlichen Materialstrukturen auf, zogen sich wie ein roter Faden durch die gesamte Kollektion und verliehen den Designs einen Touch femininer Romantik. Neben dem süßen “Mini-Beret” gehören, laut Mr. Jacobs, gepunktete Strumpfhosen und dicke Handschuhe zu den wichtigsten Accessoires für den kommenden Herbst. Tragbar ist die Kollektion als solche wohl weniger, aber einige Elemente werden sich sicherlich zum Trend entwickeln (für mich ganz klar die Pünktchen-Strumfhose).

Weitere News aus unserem Blog:

Hinterlasse eine neue Antwort