Phoebe Philo für Céline auf der Fashion Week Paris

Eine der meisterwarteten Kollektionen auf der Fashion Week 2010/Paris war wohl die der Britin Phoebe Philo. In ihrer erst zweiten Kollektion für Céline macht sie dem französischen Modehaus alle Ehre. Die Kollektion kann fast als Hommage an den Purismus verstanden werden. In überaus zeitgemäßer Interpretation widmet sich die hoch gelobte Designerin Klassikern mit Nappaleder, dunkelblauen Wollen, unkomplizierten Kleidern und Seidenblusen mit raffinierten Bodenlangen Schluppenbändern. Ein gewisser Seventies Charme zieht sich durch die Entwürfe – sei es durch asymmetrische Knopfleisten, kleine Bubikrägen, weiche Strickoptiken oder orangfarbene Handtaschen. Das ist übrigens ein gutes Stichwort. Die kleine schwarz-weiße Handtasche im Kuvertformat mit goldener Schnalle hat mich direkt eingenommen. Auf der Homepage von Céline kann man sich auch nochmal die aktuelle Frühjahr/Sommer Kollektion 2010 ins Gedächtnis rufen. Die prägnante Handschrift der Modeschöpferin ist gut wiederzuerkennen und macht jetzt schon neugierig auf die nächsten Kollektionen.

Weitere News aus unserem Blog:

Hinterlasse eine neue Antwort