Trend – Die neue Strumpfhose

Strumphosen mit verschiedenen Mustern: American Apparel, 25€ / Quelle:store.americanapparel.eu

Ob mit Punkten, Streifen, Blumen, Karos oder einfach bunt: Die Strumpfhose gilt als das neue Highlight eines Outfits. Ist dies nun ein Laufsteg-Trend, oder liegt es schlicht weg am nicht enden wollenden Winter? Das bleibt wohl ungeklärt. Fakt ist aber, dass die Strumpfhose  sich seit den letzten zwei Saisons  an wachsender Aufmerksamkeit erfreuen darf.  Was im Winter noch von warmer Wolle bestimmt war, wird zum Sommer hin auf feinen 15 bis 20den Qualitäten weiter geführt. Und die Wahl der Muster  ist fast unendlich! Es gibt kaum eins, das sich nicht schmeichelnd auf unsere Beine auswirkt.

Wolford:Back Seam tights, 29€ und Hot Dots tights, 39€ 7 Quelle: wolfordshop.de

Punkte, Streifen, graphische Muster und kleine Herzchen können eigentlich jeden Tag getragen werden. Mit dicken Wollstulpen können wir sie auch noch zu Winterboots kombinieren. Hier gibt es eine große Auwahl bei American Apparel. Sehr verspielte Looks, wie etwa florale Muster mit Spitzen-Charakter, Schleifen- oder Blumenprints, finden wir bei Wolford und H&M. Die sollten wir uns jedoch für den Abend  aufbewahren, da sie sehr sinnlich und sexy rüber kommen.  Die schlichteste Variante und zeitgleich ein Klassiker, ist die berühmte Naht, á la 40er Jahre. Inzwischen ist dieses Detail natürlich nur noch Zierde. Und ein sehr edles Element, einer sonst ganz „einfach“ wirkenden Strumpfhose.

Für das Outfit gilt auch: Je verspielter die Strumpfhose, desto schlichter sollte der Rest sein. Ein geradliniges und  klares  Outfit unterstreicht den spektakulären Strumpf am besten. Und sieht außerdem nicht billig aus. Pluspunkt: Seit zwei Jahren können wir Strumpfhosen endlich wieder zu Peeptoes tragen, sofern die Naht an den Zehen nicht komplett herausquillt und unschön herausguckt.  Also keine Scheue und keine falsche Bescheidenheit! Röckchen an und Bein zeigen!

Weitere News aus unserem Blog:

Hinterlasse eine neue Antwort