Wochenendtipps: Kreuzboerg Flowmarkt, Robert Mapplethorpe in Berlin, David LaChapelle in Hannover und “Sternstunden des Glamour” in Köln

Flowmarkt in Kreuzberg / Foto: nowkoelln.de

Oh, wie schade – noch solang bis zum nächsten Flowmarkt in Nowkoelln warten. Dabei hatte ich den Sonntagsmarkt am Maybachufer Ende des vergangenen Jahres auf Grund grandioser Preise, Auswahl und Nähe gerade zu meinem liebsten erkoren. Das haben sich die Macher wohl auch gedacht und so wird es am 5.3. erstmalig den Kreuzboerg Flowmarkt geben – und zwar in der Markthalle 9, Eisenbahnstr. 42/43 in Kreuzberg. Kleiner, aber dafür wärmer und mit ebensoviel Programm und Tamtam! Find ich super! Los gehts um 10.00.

Alistair Butler / Foto: mapplethorpe.org

Direkt danach könnte man (wenn die Beute sicher ins Revier gebracht wurde) ins c/o Berlin gehen und sich die Retrospektive mit Werken Robert Mapplethorps ansehen. Bis auf die Spitze getriebene Perfektion nimmt dem Inhalt seiner Fotografien oft die Schärfe und reduziert so anstößige Motive auf das Wesentliche. Ästhetik und Technik verbinden sich zu einer klaren Sachlichkeit, die seinen Fotografien auch heute noch Aktualität verleiht. Täglich von 11-20 Uhr. Eintritt 10, ermäßigt 5 Euro.

Und noch 2 weitere sehr spannend klingende Ausstellungen kann ich nur empfehlen: “Earth Laughs in Flowers” mit Werken von David LaChapelle in Hannover. Die erst in diesem Jahr entstandene Bildreihe wurde noch nie vorher gezeigt. Es geht in gewisser Weise um Blumen… Bekannt ist LaChapelle für seine bunten und überzogene Portraits von Berühmtheiten wie Angelina Jolie, Leo DiCaprio oder Kate Moss. Noch einen Tick “modischer” geht es bei “Sternstunden des Glamour” im Kölner Museum-Ludwig zu. Täglich von 10 bis 18 Uhr können dort Modefotografien, Gesellschaftsbilder und Künstler-Portraits des 20. Jahrhunderts begutachtet werden.

Cecil Beaton, Miss Nancy Beaton via museum-ludwig.de

David LaChapelle, Sermon, 2008 via kestnergesellschaft.de

Weitere News aus unserem Blog:

Hinterlasse eine neue Antwort