Wochenrückblick

New York, London, Mailand liegen hinter uns – nun fehlen nur noch die großen Prêt-à-porter Schauen der Fashion Week in Paris, welche das Preview auf die Herbst/Wintersaison 2011/12 komplettieren werden. Unsere Highlights der vergangenen Woche widmeten sich somit dem Thema Wintertrends schon eindringlich – besonders angetan hat es uns da Gucci. Farbenfroh, aber höchst glamourös und feminin kommt die Kollektion im 40s/70s Mix daher und begeistert mich durch tiefe Aubergine- und Cognactöne sowie Lichter in mysteriösem Gold-Gelb.

Die HW Kollektion des Red Labels von Vivienne Westwood war diesmal die 30., die die britische Enfant Terrible der Öffentlichkeit präsentierte. Royal ging es zu und weitaus weniger skandalös, als noch im Jahre 1981.

Nicht so erfreulich waren hingegen die Neuigkeiten aus dem Hause Dior, die seit einigen Tagen Schlagzeilen machen. Chefdesigner John Galliano wurde vorübergehend vor die Tür gesetzt, da er sich in einem Paris Café rassistisch pöbelnd in der Öffentlichkeit gezeigt haben soll. Ob die Schau Ende nächster Woche in Paris also ohne den Meister stattfinden wird, steht noch in den Sternen – sieht im Moment aber stark danach aus. Gemunkelt wird sogar schon, dass Dior gar nicht so unglücklich über den Zwischenfall sei, denn eine 16-jährige Zeit als Chefdesigner ist selbst für ein Traditionshaus ziemlich lang...

Weitere News aus unserem Blog:

Hinterlasse eine neue Antwort