Yves Saint Laurent – Retrospektive in Paris

YSL Retrospective im Petite Palais/Paris

Eine großartige Retrospektive kann man ab heute im Petite Palais in Paris bewundern: 40 Jahre Schaffen des Yves Saint Laurent. Die Archivierung der Kollektionen des Luxuslabels ist Beispielhaft – über 5000 Original Stücke der letzten 40 Jahre YSL befinden sich in der Sammlung des Modehauses. Davon können die meisten Designer nur träumen – die müssen nämlich für derartige Zwecke mühsame Kundenaufrufe starten & das Resultat ist oft traurig; gebrauchte Teile, die verändert oder gar gefärbt wurden und nichtmehr dem Originalzustand entsprechen. Die Gewissenheftigkeit des französischen Designerlabels kommt nun den Kunden und allen Mode- und Kulturbegeisterten zu Gute. Mit 307 Ausstellungsstücken aus dem Haute Couture und Prêt-à-porter Bereich zeigt die Retrospektive zwar nur einen Bruchteil des Archivs; aber in einem Jahr Vorbereitung wurden die schönsten Stücke ausgewählt! Dem legendären Damensmoking wird mit einer kompletten Austellungswand besondere Aufmerksamkeit gewidmet; das berühmte Modrian Kleid findet seinen Platz; Laurents letzter Kollektion aus dem Jahr 2002 wird sogar als Videopräsentation Raum gegeben. Aber auch die Misserfolge des Designers werden nicht schön geredet – die Skandalkollektion von ’71 hat damals Kritiken wie ” Die hässlichste Kollektion von Paris” laut werden lassen – anders betrachtet haben jedoch auch diese Entwürfe (mit Turbanen, Jerseykleidern und grünen Fuchspelzjacken) die Mode stark beeinflusst und nach dem Bubi Look der 60er wieder mehr Weiblichkeit in die Damenmode gebracht.

YSL /Quelle:Zeit

YSL Retrospectice Paris/ Skandalkollektion 1971 - im Hintergrund befinden sich Ausschnitte der Zeitungskritiken/Quelle: Zeit

YSL Retrospective Paris/Piet Mondrian Kleid/Quelle: Zeit

Fotos: www.zeit.de

Weitere News aus unserem Blog:

Hinterlasse eine neue Antwort