Zalando Collection x Blogger Appartment

Zum absoluten Durchstart der neuen Zalando Collection hatte der Fashion- und Lifestyle Konzern einige Modebloggerinnen zum Meet&Greet in ein topdurchgestyltes, barockes Blogger-Appartement im Berliner Westen geladen. Um schnell die Sache Appartement ab zu frühstücken – eindeutig Doppel-P. Ein absolut schickes Stückchen Mode hat das Designerteam von Zalando kreiert: tolle Schnitte, klassische Silhouetten, neu interpretierte Linien – eine Zeitreise aus dem Besten der letzten hundert Jahre Modegeschichte bis ins Übermorgen von heute.

Um eine möglichst harmonische, natürliche Stimmung für die Nachwuchsjournalisten zu schaffen gab es Essen, Trinken, Photoshop und Blumen. Die jungen Damen durften sich dann nach bester Mädchenmanier alles Das exklusiv ansehen (und sogar anprobieren), wovon die besten Freundinnen aus Grevenbroich und Castrop-Rauxel noch bestimmt zwei Wochen träumen müssen – was ein Luxus, was ein Erlebnis und dann noch mit den besten Blogger-Freundinnen! Ich denke besser hätte es Diana Vreeland nicht beschreiben können, wäre sie in dem Blogger Appartement gewesen, aber die Gute ist Tod, also hier ein paar Stimmen vom Modenachwuchs zur Zalando-Kollektion und dem Tag im Blogger-Appartement:

“Camilla und ich nutzten unsere kleine Wiedervereinigung natürlich gleich dazu, um gemeinsam Bilder zu machen.” That’s so me

“Mit offenen Mündern und begleitet von staunenden “Ahs” und “Ohs” bewunderten wir Raum für Raum, bis wir in der Küche angelangten.” Lesmads

“Es gab Schminktische. Und rosa Rosen. Und viel Geschnörkel.” Thisisjanewayne

“Selten habe ich mich so intensiv und in so einer tollen Atmospäre mit einer Kollektion auseinandergesetzt!” allet-ohne-schminke

“Wir wären keine Outfitpostkinder, wenn nicht ein Fotograf hinter einem Vorhang auf uns warten würde.” loveponysmag

Weitere News aus unserem Blog:

2 Antworten auf Zalando Collection x Blogger Appartment

  1. von Adrian
    30.August 2012 · 12:02 Uhr

    Hey Marie, du hast recht – ich werde mir in Zukunft mehr Mühe geben, bin nach kurzer Bedenkzeit freudig überrascht, dass jemand solche Dinge bemerkt und beanstandet. Danke – durch Kritik kann es nur Berg auf gehen mit meinem Bloggerdasein, viele Grüße nach Recklinghausen! :)

  2. von mari dalor
    28.August 2012 · 18:46 Uhr

    Schade, die Rechtschreibfehler und Unkenntnis über Ortsnamen lässt das Interesse am Text immens schwinden.

Hinterlasse eine neue Antwort